Forschung

 

 

Unsere Mission besteht in einer ständigen Weiterentwicklung archäologischer Methoden innerhalb eines breiten interdisziplinären Feldes (Sozial-, Geschichts-, Natur-, Geo-, Lebenswissenschaften, Informatik), über unterschiedlichste geographische Gebiete (u.a. ganz Europa, Nordafrika, Mittelamerika, Arktis), sowie innerhalb sämtlicher Epochen der Menschheitsgeschichte (vom Paläolithikum bis zur Zeitgeschichte).

Daraus ergeben sich zwei wesentliche Alleinstellungsmerkmale des Instituts innerhalb der weltweiten archäologischen Wissenslandschaft:

(1) Eine breit angelegte Forschung und Lehre zu allen Epochen der Menschheitsgeschichte vom Paläolithikum bis zur Neuzeit /bzw. der Zeitgeschichte.

(2) Ein weltweit wohl einzigartiger Schwerpunkt im Bereich der nicht-invasiven Erkundung archäologischer Landschaften durch modernste Methoden der archäologischen Prospektion und interdisziplinären naturwissenschaftlichen Arbeitens. 

Die Forschungsschwerpunkte der wissenschaftlichen MitarbeiterInnen sind breit gefächert und reflektieren die Alleinstellungsmerkmale des Instituts. Ein Fokus liegt auf der Erschließung dinglicher Quellen und deren Interpretation im Sinne der Material Culture Studies sowie auf sozialgeschichtlichen und wirtschaftsgeschichtlichen Aspekten. Die Forschungen sind somit in einigen Fakultätsschwerpunkten verankert:

·        Kulturen des euromediterranen Raums und Altertumswissenschaften

·        Österreich in seinem Umfeld

·        Digital Humanities

·        Materielle Kultur

·        Visuelle Kulturgeschichte - Kulturen und Medien des Visuellen

·        Diktaturen, Gewalt, Genozide

·        Wirtschaft und Gesellschaft.

 

Wissenschaftlich sehr fruchtbar sind die zahlreichen engen Kooperationen mit dem Vienna Institute for Archaeological Science (VIAS) sowie dem Ludwig Boltzmann Institut für Archäologische Prospektion und Virtuelle Archäologie (LBI ArchPro). Die MitarbeiterInnen beider Institutionen haben zum Teil am IUHA ihren Arbeitsplatz. Somit ist eine enge inhaltlich orientierte Zusammenarbeit in Forschung und Lehre gegeben.

 

Weitere Informationen zu Forschungsprojekten und Forschungsinteressen finden Sie auf den Seiten unserer MitarbeiterInnen